Wie wirkt CBD?

 Wissenschaftliche Studien sowie Erfahrungswerte weisen darauf hin, dass Cannabidiol vor allem bei folgenden Beschwerden Linderung verschaffen kann:

 

 

•Schmerzen, beispielsweise chronische Migräne oder Menstruationsbeschwerden (analgetische Wirkung)

 

•chronische Entzündungen (antientzündliche Wirkung)

 

•hilft bei Borreliose

 

•Heißhungerattacken (anorektische Wirkung)

 

•Übelkeit und Brechreiz, beispielsweise bei Reise- oder Seekrankheit (antiemetische Wirkung)

 

•Magen-/Darm-Beschwerden (antikinetische Wirkung)

 

•Wahnvorstellungen und Halluzinationen (neuroleptische Wirkung)

 

•Ängste und daraus resultierende körperliche Beschwerden, beispielsweise beschleunigter Herzschlag oder hoher Blutdruck (anxiolytische Wirkung)

 

•Epilepsie (antiepileptische Wirkung)

 

•senkt das Risiko von Arterienverstopfung

 

•Verspannungen und Muskelkrämpfe (antispasmodische Wirkung)

 

•Schlafstörungen, beispielsweise Probleme beim Ein- und Durchschlafen (antiinsomnische Wirkung)

 

•fördert das Knochenwachstum

 

•Allergien, Überempfindlichkeiten und Unverträglichkeiten (immunsuppressive Wirkung)

 

•Demenz und Alzheimer (neuroprotektive Wirkung)

 

•regeneriert Blutzellen

 

•reduziert den Blutzuckerspiegel

 

•Hautkrankheiten, beispielsweise Akne und Psoriasis (antipsoriatische Wirkung)

 

•unzureichende Gewebsdurchblutung (antiischämische Wirkung)

 

•Bakterien- und Pilzbefall (antibakterielle und antifungale Wirkung)

 

•Krebs (antiproliferative Wirkung)